Lederarten

Leder wird aus einer Vielzahl von Tierhäuten hergestellt, wobei die Häute durch einen Prozess namens Gerbung haltbar gemacht werden, wobei üblicherweise eine Chemikalie (Tannin) auf der Haut aufgetragen wird. Viele Methoden der Gerbung wurden im Laufe der Jahrhunderte entwickelt, aber die häufigsten Tanine, welche heutzutage verwendet werden, sind auf pflanzlicher Basis wie der Rinde von Bäumen, Holz oder anderen Pflanzenteilen, wohingegen auch andere Typen von Tanninen existieren, sie werden jedoch weniger häufig verwendet. Die Farbe, welche zur Haut während der Gerbung hinzugefügt wird, variiert ebenfalls je nach dem verwendeten Verfahren und Tannin.

Nach dem Gerben können die Häute verschiedenen mechanischen Prozessen ausgesetzt werden, um auf diese Weise ein Material zu erhalten, das in nützliche Produkte oder Kleidung gefertigt werden kann. Hier sind ein paar Tiere, die für eine Lederproduktion verwendet werden können, und ihre Eigenschaften:

1. Rindleder: Die Tierhaut von Rindern ist die beliebteste und häufigste Art von Leder, denn diese ist reißfest, stichfest, hat eine hohe Zugfestigkeit und eine gute Wärmedämmung. Rindleder ist auch ein wirtschaftliche Lederoption im Vergleich zum Krokodil oder anderen exotischen Lederarten.

2. Fischleder: Lachsleder ist die beliebteste Art von Fischleder, wobei diese Lederart auch in vielen Farben verfügbar ist und ein einzigartiges Muster besitzt, mit Linien, in denen die Schuppen einmal waren. Die Muster sind zudem sehr akkurat und gleichmäßig auf dem ganzen Lederstück dargestellt.

fischleder-textur

3. Hirschleder: Hirschleder ist geschmeidig und weich, wodurch es ideal für Kleidung und Accessoires ist. Es ist auch ein sehr dünnes Leder, was es flexibel macht, aber nicht so langlebig wie Rindleder. Verglichen mit Rindleder, ist es ebenfalls viel weicher, aber auch viel teurer und nicht sehr feuchtigkeitsbeständig. Insgesamt ist diese Lederart extrem bequem und weich, aber es ist nicht das vielseitigste Leder.

hirschleder

4. Krokodilleder: Krokodilleder wird in der Regel von gezüchteten Krokodilen hergestellt, weil sie in der ganzen Welt geschützt sind. Ihre Seltenheit macht Krokodilleder sehr teuer und wird hauptsächlich für Designerhandtaschen oder Schuhe, Gürtel und Hüte verwendet. Die Häute, welche für das Leder verwendet werden, stammen in der Regel von ihrem weichen Bauch und den Seiten, anstatt dem Rücken,welcher sehr dick und rau ist.

5. Schweinsleder: Diese Art von Leder wird am meisten für Fußbälle verwendet, aber wird auch in vielen anderen Haushaltsgegenständen und Kleidungsstücken verwendet. Schweinshäute sind dünn und dennoch strapazierfähig, was ein Grund ist, warum sie auch für feine Lederwaren wie Geldbörsen verwendet werden.

Die zwei meist verwendeten Lederarten

Wenn die Oberseite einer Tierhaut von außergewöhnlicher Lederqualität ist, was bedeutet, dass sie nicht viel Schaden von Insekten, Narben oder Markenzeichen besitzt, dann kann diese sofort verwendet werden und wird als Vollnarbenleder bezeichnet. Vollnarbenleder besitzt die beste Lederqualität, weil sie nicht von der Narbenschicht oder Faserschicht getrennt worden ist, wodurch sie die stärkste und strapazierfähigste Art von Leder ist. Vollnarbenleder ist die atmungsaktivste Art von Leder, sodass es oft für Stiefel und Sättel verwendet wird, und wenn es richtig gepflegt wird, kann diese Art von Leder für eine lange Zeit getragen werden und die Entwicklung eine reichhaltige Patina.

Genarbtes Leder wird hingegen aus Häuten hergestellt, die als zu mangelhaft angesehen werden, um als Vollnarbenleder verwendet zu werden. Bei dieser Lederart wurde ebenfalls die Spaltschicht der Haut entfernt, sodass sie weicher und biegsamer als Vollnarbenleder ist. Genarbtes Leder kann zudem geschliffen oder poliert werden, um eventuelle Fehler zu entfernen, und eine Deckschicht kann auf die Oberfläche aufgetragen werden, sodass sie weniger atmungsaktiv als Vollnarbenleder ist. Diese Art von Leder ist zudem sehr geschmeidig, weich und strapazierfähig, und ist im Gegensatz zu Vollnarbenleder preiswerter und einfacher zu handhaben. Genarbtes Leder wird des Weiteren auch dazu verwendet, um Wildleder und Nubukleder zu erstellen.

echtes-leder-trachten

Oberflächenbehandlungen von Leder

Anilinleder

Die meisten gegerbten Lederarten werden mit einem durchdringenden Anilinfarbstoff gefärbt, welcher durch die Poren aufgenommen und die Oberfläche der Haut durchdringt, sodass sie gefärbt wird, ohne dabei ihre natürlichen Markierungen zu überdecken. Reines Anilin gefärbtes Leder hat eine klare, schützende Anilinbeschichtung, aber es besitzt nicht eine pigmentierte Oberflächenbeschichtung. Diese Art von Leder wird für Häute mit wenigen natürlichen Markierungen verwendet, bei der keine Notwendigkeit für eine Korrektur besteht. Nur ein kleiner Teil der Häute ist gut genug für diese Behandlung, was auch den höheren Preise erklärt, aber dieses Leder neigt auch dazu, eine reiche Patina mit dem Alter zu entwickeln. Diese Lederart besitzt die beste Qualität, aber sie ist auch die teuerste auf dem Markt

Semianilinleder

Semianilinleder ist eine Lederart, welche nur eine kleine Menge an Oberflächenbeschichtung und die gleiche Menge an Anilinfarbstoff wie reines Anilin gefärbtes Leder besitzt. Es wird jedoch nicht für einen übermäßigen Gebrauch empfohlen, weil das Pigment bei diesem Leder sich abnutzen kann.

Nubukleder

Nubukleder, wie zum Beispiel genarbtes Leder, wird aus dem oberen Abschnitt der Haut erstellt und besitzt einen leichten Anschliff. Nubukleder sieht aus wie Wildleder, aber es ist haltbarer und wird auch häufig mit Chemikalien behandelt, um Flecken und Wasser zu widerstehen.

Pigmentleder

Pigmentleder bezieht sich auf eine Art von Leder, dessen Oberfläche mit Oberflächenmaterialien beschichtet wurde, die Pigmente oder andere undurchsichtige Materialien beinhalten. Der Prozess ist ähnlich wie bei einer Lackierung und der Farbstoff bleibt nah an der Oberfläche. Mit einem langjährigen Gebrauch, kann Pigmentleder das Ausbessern von Kratzern erfordern, die tief genug in das Leder eingedrungen sind, um die natürliche Tierhaut zu erreichen, was sich heller in der Farbe bemerkbar machen würde.

Schleifbox

Wenn eine Tierhaut nicht die Standards erfüllt, welche für eine Nutzung als Vollleder oder genarbtem Leder erforderlich sind, wird es in der Regel als Schleifbox verwendet. Künstliche Narben werden auf diese Art von Leder geprägt, und es wird oft auch gefärbt, um eventuelle Unreinheiten oder Fehler in der Narbenimprägnierung zu verstecken. Diese Lederart wird als eine kostengünstige Alternative zu anderen Arten von Leder verwendet.

wildleder

Spaltleder

Spaltleder nutzt die Schichten der Haut, die während der Herstellung von Vollnarbenleder oder genarbtem Leder übrig bleiben. Diese Schichten können in zwei Spaltungen unterteilt werden, nämlich dem Narbenspalt und dem Fleischspalt. Wenn der mittlere Spalt dick genug ist, kann dieser wieder in zwei (oder sogar mehr) Spaltungen aufgeteilt werden. Eine künstliche Decksicht wird auch häufig verwendet, um diese Art von Leder zu versiegeln, um ihnen ein ähnliches Aussehen wie genarbtes Leder zu geben, und um sie vor einer Abnutzung zu schützen. Diese Arten von Leder werden auch für die Produktion von Wildleder genutzt, welches faserig und weich auf beiden Seiten ist.

Weiter Arten von Leder

Lackleder: Dieser Lederart besitzt eine Hochglanzveredlung und in der Regel eine schwere Kunststoffbeschichtung.
Vachettaleder: Dieses Leder wird oft für Handtaschen und andere Accessoires verwendet.
Pull-up-Leder: Diese Art von Leder ist äußerst dehnbar und wird für Modekleidung verwendet.
Hirschleder: Es ist härter und zäher als anderen Arten von Leder und wird oft verwendet, um Jacken und Mäntel herzustellen.